Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP)

Die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) ist eine Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen. Der Vorteil von einer Registrierung bei der ZPP ist, dass Sie damit über 73 Millionen Versicherte erreichen. Ihr Kurs erscheint in der zentralen Datenbank und auf den Internetseiten der Krankenkassen. Versicherte erfahren sofort, dass die Krankenkassen die Kosten für ihre Präventionskurse anteilig oder vollständig übernehmen (Quelle: ZPP).

Seit 2021 ist für die Anerkennung nach § 20 SGBV ein staatlich anerkannter handlungsfeldbezogener Berufs- oder Studienabschluss mit Nachweis der Mindeststandards in Bezug auf fachwissenschaftliche, fachpraktische und fachübergreifende Kompetenzen für das jeweilige Handlungsfeld/Präventionsprinzip notwendig. Im Leitfaden "Prävention" finden Sie im Kapitel 5.4.3 Handlungsfeld Stress- und Ressourcenmanagement (ab Seite 80), die wichtigsten Informationen zum Nachweis der Mindeststandards. Den Leitfaden können Sie downloaden unter: Leitfaden "Prävention"

Die beiden GKM-Präventionskonzepte "Gelassen und sicher im Stress" sowie "Salute - Was die Seele stark macht" wurden von den Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zentral geprüft und zertifiziert, sodass Sie eine vereinfachte Zertifizierung haben. Die, für die Kurse erforderlichen, Stundenbilder und Trainingsmaterialen sind bereits hinterlegt. Bei der Registrierung wählen Sie unser jeweiliges Konzept aus, laden Ihre Nachweise der Mindeststandards sowie die Programmeinweisung hoch und nach einigen weiteren Angaben, können Sie Ihren Registrierungsantrag bereits aktivieren.

Der Registrierungsprozess wird auf der Homepage der ZPP detailliert beschrieben. Die Homepage der ZPP finden Sie unter: https://www.zentrale-pruefstelle-praevention.de/

Wenn Sie sich bei der ZPP erfolgreich registriert haben, dann erhalten Sie ein Zertifikat wie dieses:

https://www.gkm-institut.de/files/angebote/trainer-und-coaches/ZPP%20Zertifikat.JPG